Das Straßenbahnnetz der portugiesischen Hauptstadt ist nur noch ein Rumpfbetrieb mit ca. 25 km Streckenlänge. Nur auf der Linie 15E verkehren Niederflurwagen aus den 1990er-Jahren, die anderen vier verbliebenen Linien werden mit den bekannten, modernisierten Altbauwagen betrieben, dienen jedoch eher touristischen Zwecken als einem ernsthaften Nahverkehr. Die Spurweite beträgt 900 mm.

Das wichtigste Verkehrsmittel in Lissabon ist die Metro, ein U-Bahnnetz mit gut 45 Kilometern Ausdehnung, welches in den 1950er-Jahren errichtet und stets erweitert wurde. Es besteht aus vier Linien, die nach Farben statt Nummern unterschieden werden.

Bus, Straßenbahn und drei Standseilbahnen werden vom städtischen Verkehrsbetrieb → Carris, die Metro von der → "Metropolitano de Lisboa, EPE" betrieben. Das Tarifsystem ist etwas wirr, nicht alle Fahrkarten werden in jedem Verkehrsmittel anerkannt.
© Wolfgang Wellige, 2018      Kontakt / Impressum     Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. » Weitere Informationen / This website uses cookies. If you continue browsing, you agree to the usage. » Further information