Die sizilianische Hauptstadt Palermo (knapp 700.000 Einwohner) verfügt seit Ende 2015 wieder über eine Straßenbahn, nachdem die erste Generation dort bereits im Jahre 1947 stillgelegt worden war. Das Netz besteht aus vier Linien, wobei die Linie 1 autark südlich der Innenstadt verkehrt und keine Gleisverbindung zu den anderen Linien hat. Man hatte es mit der Inbetriebnahme nicht eilig, der Bau der neuen Strecken zog sich von 2007 bis 2015 hin.

Das Straßenbahnetz hat eine Länge von knapp 18 Kilometern und wird von der AMAT (Azienda Municipalizzata Auto Trasporti) Palermo betrieben.
© Wolfgang Wellige, 2018      Kontakt / Impressum     Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. » Weitere Informationen / This website uses cookies. If you continue browsing, you agree to the usage. » Further information