Beim "Regio-Shuttle RS1" handelt es sich um einen einteiligen, nur ca. 25 Meter langen Dieseltriebwagen, ab 1996 von ADtranz produziert wurde. Der Wagenkasten der spurtstarken Fahrzeuge ist fachwerkförmig aufgebaut, was ihre charakteristischen, trapezförmigen Fenster bedingt. Bei der Übernahme von ADtranz durch Bombardier im Jahre 2001 musste die Produktion des RegioShuttles aus kartellrechtlichen Gründen abgegeben werden, seither wurden die Fahrzeuge vom Hersteller Stadler gefertigt. Insgesamt wurden bis 2014 fast 500 Stück an zahlreiche deutsche Betreiber sowie an die tschechische Staatsbahn verkauft.
© Wolfgang Wellige, 2018      Kontakt / Impressum     Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. » Weitere Informationen / This website uses cookies. If you continue browsing, you agree to the usage. » Further information