Besançon im Osten Frankreichs hat ca. 120.000 Einwohner. Die Stadt verfügte ab 1897 über ein meterspuriges Straßenbahnnetz, welches jedoch 1952 stillgelegt wurde.

Als das Busnetz Anfang des neuen Jahrtausends seine Kapazitätsgrenze erreichte, verfolgte die Stadt zunächst ein Busbeschleunigungsprogramm. Da für eine Straßenbahn jedoch wesentlich höhere Fahrgastzahlen prognostiziert wurden, entschied man sich für die Wiedereinführung dieses Verkehrsmittels. Im August 2014 wurde die neue, jetzt normalspurige Straßenbahn in Betrieb genommen. Es wurde eine Strecke gebaut, die die Stadt in Ost-West-Richtung durchquert sowie eine Stichstrecke zum Bahnhof mit zusammen knapp 15 Kilometern Streckenlänge.

Der örtliche Verkehrsbetrieb hört auf den Kunstnamen → GINKO, ein Blatt des gleichnamigen Baumes ziert das Logo.
© Wolfgang Wellige, 2018      Kontakt / Impressum     Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. » Weitere Informationen / This website uses cookies. If you continue browsing, you agree to the usage. » Further information