Die dänische Hauptstadt Kopenhagen (ca. 1,2 Millionen Einwohner incl. der Vororte) verfügt über zwei Metrolinien, die sich im Westteil einen Linienast teilen. Eine zusätzliche Ringlinie ist im Bau.

Nachdem die Straßenbahn in Kopenhagen bereits 1972 stillgelegt worden war, wurde innerstädtische ÖPNV nur mit Bussen abgewickelt, bis im Jahre 2002 die erste Metrolinie eröffnet wurde. Die → Metro ist komplett automatisiert, d.h. fahrerlos unterwegs. Im Gegensatz zu den oberirdischen Stationen verfügen die unterirdischen über Bahnsteigtüren.
© Wolfgang Wellige, 2018      Kontakt / Impressum     Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. » Weitere Informationen / This website uses cookies. If you continue browsing, you agree to the usage. » Further information